Das Präsidium informiert:

Corona - Unterstützung - Gültigkeit der Erlaubnisscheine 2020 bis 28.02.2021 verlängert


Liebe Mitglieder,

vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Situation, die eine Ausgabe der neuen Erlaubnisscheine (Fangbücher) sowie Beitragsmarken für das Jahr 2021 massiv behindert oder teilweise unmöglich macht, hat unser Landesanglerverband der Landesverband Sächsischer Angler e.V. (LVSA) mit dem sächsischen Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL) als oberste Fischereibehörde im Freistaat Sachsen, nachfolgende unbürokratische Ausnahmeregelung für unsere in den 620 Anglervereinen organisierten sächsischen Anglerinnen und Angler gefunden:

  • Wenn mit dem Fangbuch / Erlaubnisschein 2020 auch der Mitgliedsausweis mit der Beitragsmarke 2020 beim Angeln mitgeführt wird, wird beides zusammen bis Ende Februar 2021 als gültiger Erlaubnisschein 2021 angesehen.
  • Der gültige Fischereischein ist ohnehin beim Angeln mitzuführen.
  • Bei einer Kontrolle sind alle Dokumente vorzuzeigen (die Verbandsgewässeraufsicht sowie die staatliche Fischereiaufsicht sind über diese Ausnahmeregelung informiert).
  • Diese Ausnahmeregelung ist situationsbedingt und befristet bis 28.02.2021.
  • Sie gilt ausnahmslos für organisierte Mitglieder des LVSA e.V. und umfasst keine Gastangelkarten jeglicher Form (Jahresangelkarten für Gäste; ''blaue Erlaubnisscheine'' des LVSA für Mitglieder anderer Landesverbände etc.).

Neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung gültig ab 15. Februar 2021.

Jeder wird angehalten die physisch-sozialen Kontakte auf ein nötiges Minimum zu reduzieren. Nach Möglichkeit ist ein Mindestabstand zu anderen Personen von 1,5 Metern einzuhalten. Es wird empfohlen im öffentlichen Raum einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen wenn sich Menschen begegnen.

Der gemeinsame Aufenthalt in der Öffentlichkeit, in privat genutzten Räumen und auf privat genutzten Grundstücken ist nur mit Personen des eigenen Hausstandes, in Begleitung der Partnerin oder des Partners und mit Personen, für die ein Sorge- oder Umgangsrecht besteht und mit einem Angehörigen eines weiteren Hausstandes gestattet.

Kontrollen am Wasser können weiterhin durchgeführt werden.

Das Angeln ist ein triftiger Grund und nach § 2b Abs. 1 Nr. 19 als "Sport und Bewegung im freien Umkreis von 15 km des Wohnbereiches...." und nach § 2c Abs. 1 in der Zeit zwischen 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr möglich. Das Angeln in den Nachtzeiten von 22:00 Uhr bis 06:00 Uhr ist verboten. Gewässer, die weiter als 15 km Luftlinie von der eigenen häuslichen Unterkunft entfernt sind, dürfen nicht mehr besucht werden.

Der Konsum von Alkohol in der Öffentlichkeit ist verboten. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in bestimmten Bereichen kann angeordnet werden.

Neue Allgemeinverfügung des Landkreises Görlitz gültig ab 15. Februar 2021 bis auf Widerruf oder Rücknahme

Abweichend von § 2b Abs. 1 Nr. 19 der aktuellen SächsCoronaSchVO sind Sport und Bewegung im Freien ohne touristische Zwecke und Ziele unter Beachtung der Hygieneregeln und Kontaktbeschränkungen sowie der in den Nachbarkreisen geltenden Bewegungseinschränkungen ohne Entfernungsbeschränkungen triftige Gründe zum Verlassen der Unterkunft. Die Beschränkungen in § 2b Abs. 1 Nr. 19 SächsCoronaSchVO auf einen Umkreis von 15 km wird insoweit aufgehoben.

Die erweiterte Ausgangsbeschränkung (Ausgangssperre) zwischen 22 Uhr und 6 Uhr des Folgetages nach § 2c Abs. 1 SächsCoronaSchVO wird aufgehoben. Das Erfordernis triftiger Gründe zum Verlassen der nach § 2b Abs. 1 SächsCoronaSchVO bleibt davon unberührt.

Wir bitten alle Angelfreunde, sich über aktuelle Regelungen zu informieren und diese mit Hinblick auf ein generelles Infektionsrisiko einzuhalten.

Weitere Informationen zum Angeln findet Ihr auf den Seiten des Anglerverbandes "Elbflorenz" Dresden e.V. und des Landesverbandes Sächsischer Angler e.V.

Wir wünschen Euch und Euren Familien weiterhin viel Gesundheit und viel Freude am Angelgewässer!

Präsidentenangeln 2020

 

Am 27. September 2020 fand unser Präsidentenangeln statt. Es war uns wichtig, in der aktuellen Situation mit dem Coronavirus, unsere traditionelle Angelveranstaltung durchzuführen, um auch damit einen weiteren Schritt zurück in die Normalität zu machen. Wenn man die aktuelle Situation und die hohen Niederschläge der Tage zuvor betrachtet, gilt es dennoch als gut zu bewerten, dass 37 Mitglieder aus 8 Ortsgruppen unseres Verbandes an diesem Sonntagmorgen den Weg aus ihren Betten an das Volksbad Görlitz gefunden haben. Alle wurden mit schönem Angelwetter belohnt. Nach dem Einschreiben in die Teilnehmerliste und einer kurzen Belehrung zu den Verhaltensregeln des erarbeiteten Hygienekonzepts für diese Veranstaltung wurden die Plätze bezogen. Geangelt wurde von 7.00 bis 11.00 Uhr. Anschließend wurden die gefangenen und weidgerecht getöteten Fische gewogen. Mit 23 Fangmeldungen haben weit mehr als die Hälfte der Teilnehmer einen Fang auf die Waage gebracht. Schaut man sich die gefangenen Fische dazu an, so kann man von einem hervorragenden Gesamtfangergebnis sprechen. Das Gros der gefangen Fische bildeten, wie zu erwarten, die Bleien. Von denen allein vier Exemplare zwischen 2,8 kg und 1,6 kg wogen. Neben den Bleien waren an diesem Tag auch alle anderen Weißfische zur Hege ausgeschrieben. Angelpräsident des Jahres 2020 wurde Angelfrd. Stefan Kindler aus der OG III mit einem Wels von 1,23 m Länge und einem Gewicht von 13,30 kg. Nochmals unseren herzlichen Glückwunsch!  Ein großes Dankeschön ging abschließend an die Mitglieder der Ortsgruppe IV für die organisatorische Durchführung. Im Anschluss an die Angelveranstaltung wurden ca. 25 kg Weißfisch dem Tierpark Görlitz zur Verwertung übergeben.

Verschiedenes:

 

Schaukasten

Ab September 2020 wird der Schaukasten am Obermarkt Ecke Steinstraße nicht mehr für Informationsaushänge durch unseren Anglerverband genutzt.

 

 

Öffnungszeiten Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle des AV Görlitz e.V. ist bis auf weiteres für den Besucherverkehr geschlossen.

Gegenwärtig ist die Telefonleitung der Geschäftsstelle gestört. Bis zur Störungsbeseitigung durch die Deutsche Telekom AG bitten wir um Geduld!

 

 

Fischereischeinlehrgänge

Anmeldungen zu Fischereischeinlehrgängen sind derzeit nicht möglich.

Neuausschilderung TW Schutzzone I an Volksbad D 06-106 und Weinlache D 06-102

An der Ostseite des Volksbades und der Südseite der Weinlache (Bereich "Sack" und Kanal) wurde eine Ausweitung und Neuausschilderung der TW Schutzzone I vorgenommen. In der TW Schutzzone I herrscht absolutes Veränderungsverbot und sie ist gegen jeden Eingriff zu schützen. Somit darf sie nicht betreten werden.

Wir bitten alle Angelfreunde sich an das Betretungsverbot zu halten. Die aufgestellten Schilder sind nicht zu beschädigen oder zu entfernen.

Berechtigungsscheine für das Beangeln der Talsperre Quitzdorf

  

Liebe Angelfreunde,

die Erlaubnisscheine für das Beangeln der Talsperre Quitzdorf können nicht mehr in unserer Geschäftsstelle erworben werden.

Vereinsmitglieder des AVE können die Erlaubnisscheine über die Ausgabestelle vor Ort Angelspezi Niesky, Am Brauweg 9, 02906 Niesky und über den Hofladen der Firma Ermisch in 01844 Neustadt, Anbau 66 erwerben. Der Verkauf beginnt am 01.02.2019

Die Kosten für einen solchen Erlaubnisvertrag (Jahreskarte mit Nachtangeln) betragen für das Jahr 2019 für Mitglieder des AVE ab 17 Jahren mit gültiger Vollzahler- oder Jugendmarke 30,- €, für Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 16 Jahren mit gültiger Jugendmarke 15,- €.